zurück

 

morgen 6/2016

 

Die wichtigsten Beiträge:

„Der gar nicht nette Herr Jürgens“
Voodoo Jürgens begeistert mit seinem Debütalbum „Ansa Woar“ Fans im ganzen Land und mischt in den österreichischen Charts ganz oben mit. Hätte der gebürtige Tullner auf die Meinung seiner Freunde gehört, wäre ihm der Durchbruch wohl nicht gelungen.
Von Philipp Heinkel
als PDF downloaden

„Die Wahrheit ist uns verloren gegangen“
Der Mathematiker Rudolf Taschner über die Unendlichkeit, das Gewissen als letzte Instanz und sein neues Buch „Woran glauben“.
Von Thomas Trenkler
als PDF downloaden

Künstlerin im Dickicht
Es war ein bestimmter Augenblick für Regina Anzenberger in einem Wald in Niederösterreich, ein Blick mit Resonanz, der sie zum Fotografieren bewegte. In zweiten und dritten Arbeitsschritten verwandelt sie dann das scheinbar Simple in komplexe Werke. Unter anderem wurde ein Buch daraus, das zu den BEST PHOTOBOOKS 2015 gekürt wurde. Was keiner vermutet, welcher das schöne Werk in den Händen hält – die Aufnahmen entstanden mit einem Smartphone.
Von Rita Newman
als PDF downloaden

In die Seele schauen
Michael Horowitz enthüllt in seinen Porträtfotografien das Leben der abgebildeten. Eine Ausstellung im Jüdischen Museum in Wien zeigt nun eine Auswahl seiner Werke.
Von Hugo Portisch
als PDF downloaden

Umdeutungen
Die aktuelle Ausstellung im Forum Frohner bietet einen neuen Blickwinkel auf Realismuskonstruktionen rund um das Menschenbild.
Von Ursula Philadelphy
als PDF downloaden

Vierzig Jahre und ein schöner „morgen“
Erinnerung an eine Zeitschriftengründung: Was hat sie uns gelehrt und was wissen wir von Vergangenheit und Zukunft?
Von Hans Magenschab
als PDF downloaden

„Wenn man will, ist alles möglich“
Christoph Dostal lebte und arbeitete in Los Angeles, war ein Soap-Star und zauberte in Indonesien. Jetzt soll der Niederösterreicher das Stadttheater Wiener Neustadt modernisieren - und zwar sanft.
Von Sebastian Fasthuber
als PDF downloaden

„Gut Ding braucht Weile!“
Mit Liebe zum kleinsten Detail und viel Geduld betreibt Sandrine Louvet in Baden eine Geigenbauwerkstatt.
Von Susanne Haslinger
als PDF downloaden

„Nicht kochen, nur essen, immer spielen, stets beglücken …“
Zum 70. Geburtstag von Rudolf Buchbinder, der ein weltweit anerkanntes Musikgenie ist und dem seine Biographin Michaela Schlögl in einem interessanten ABC attestiert, sehr wohl ein Wunderkind zu sein.
als PDF downloaden

Der Sonne entgegen
Im Schatten eines hohen Wohnblocks adaptierte das Architekturbüro Treberspurg & Partner ein altes Gärtnerhaus aus der Jahrhundertwende zum Büro und baute zwei neue, helle, lichtdurchflutete Kindergartengruppen an.
Von Isabella Marboe
als PDF downloaden

Im Spiegel der Zeit
Ein oder zwei historische Puppen wären schon fein, dachte Helga Weidinger vor 48 Jahren. Die Umsetzung dieser Idee ist besser gelungen als geplant, wie Museumsbesucher jetzt in zwei Stockwerken sehen.
Von Martin Strubreiter
als PDF downloaden

Die Römer in Mähren
Der Einflussbereich der Römer reichte in der Kaiserzeit nicht nur bis zur Donau, sondern bis ins heutige Mähren.
Von Peter Soukup
als PDF downloaden