zurück

 

morgen 1/2017

 

Die wichtigsten Beiträge:

„Viel heimeliger ist es im kleinen Nest“
Der Waldviertler Thomas Sautner über seinen neuen Roman, sein politisches Engagement und warum er es aus seinen Büchern raushält.
Interview: Sebastian Fasthuber
als PDF downloaden

„Wien ist einfach wie geschaffen für Romane“
Der Schriftsteller, Moderator und Kabarettist Dirk Stermann über das Glück, den Schmerz und sein tieftrauriges Buch „Der Junge bekommt das Gute zuletzt“.
Interview: Thomas Trenkler
als PDF downloaden

„Jedes Büchel erzählt eine Geschichte“
Horte des Wissens: Die Stiftsbibliotheken Klosterneuburg, Melk, Göttweig und Altenburg bieten viel mehr als nur atemberaubende Architektur und edle Buchrücken.
Von Ursula Philadelphy
als PDF downloaden

The same procedure as every year …
Seit mittlerweile zehn Jahren ist das Festival „Literatur im Nebel“ in Heidenreichstein unvermindert gefragt - wer Karten möchte, muss schnell sein.
Von Susanne Haslinger
als PDF downloaden

Botanische Kreation
In Daniel Spoerris Ausstellungshaus übernehmen ab April 2017 die Pflanzen die künstlerische Leitung – thematisch, versteht sich.
Von Rita Newman
als PDF downloaden

CH5
In den barocken Ausstellungsräumen des Karmeliterhofes in St. Pölten sind die jüngsten künstlerischen Positionen der in Österreich lebenden Schweizerinnen Regula Dettwiler, Sascha Reichstein, Frenzi Rigling, Frederike Schweizer und Nives Widauer zu sehen.
Von Heidrun Schlögl
als PDF downloaden

Auf der Suche nach dem Unbeeinflussten
Der Franzose Jean Dubuffet (1901–1985) gab der Art Brut ihren Namen. Seine legendäre Sammlung antiintellektueller Kunst ist nun im Museum Gugging zu sehen.
Von Sebastian Fasthuber
als PDF downloaden

„Was Kurt Ohnsorg geschaffen hat, ist etwas ganz Besonderes“
Auf Initiative von Paul Twaroch (Niederösterreich-Fonds) wird anlässlich des 90. Geburtstages des herausragenden niederösterreichischen Keramikkünstlers Kurt Ohnsorg eine retrospektive Ausstellung im DOK Niederösterreich zu sehen sein.

als PDF downloaden

Vom Übrigbleiben herausragender Alltäglichkeiten
Auf dem Gelände der Donau-Universität Krems wird im unterirdischen Depot des „Archivs der Zeitgenossen“ eine Sammlung künstlerischer Vorlässe hochkarätiger Künstlerpersönlichkeiten für die Jetzt- und Nachwelt gehortet und wissenschaftlich aufbereitet.
Von Rita Newman
als PDF downloaden

Die Staatsoper ist ein Wunder
Nicht nur für die Reichen und Schönen, sondern dreihundert Tage Auslastung für alle. Zusätzlich 150.000 Besucher von Führungen.
Von Michaela Schlögl
als PDF downloaden

Im Namen des Ersten
Das Siegfried Marcus Automobilmuseum widmet sich dem Pionier, allen österreichischen Marken und überhaupt der gesamten Automobilgeschichte, soeben wurde das 30. Jahr des Bestehens gefeiert, und wie immer ist die Ausstellung jährlich neu.
Von Rupert Streiter
als PDF downloaden

Eine große Weingartenhütte
Die Typologien Weingut und Architektur gehen immer wieder glückliche Symbiosen ein. Dem Winzer Christoph Edelbauer setzte Franz Sam ein kleines, feines Weingut in seine Riede.
Von Isabella Marboe
als PDF downloaden

Orbáns olympischer Traum
Marta Halpert über die aufgeregten Intellektuellen Ungarns und die aufsässige Lehrergewerkschaft.
Von Marta Halpert
als PDF downloaden

„Rufe getrost, schone nicht“
Peter Soukup über ein halbes Jahrtausend Christentum, in dem die Katholiken zu Protestanten wurden – und umgekehrt.
Von Peter Soukup
als PDF downloaden