Ausgaben

Ausblick morgen 1/2021

Die nächste Ausgabe von morgen erscheint Mitte Februar 2021. Wir widmen sie dem Thema Freiheit. Diese wurde in den vergangenen Monaten durch die Corona-Pandemie enorm eingeschränkt. Wie gehen Kulturschaffende damit um? Wird Menschen, die in Demokratien leben, stärker bewusst, wie wichtig dieser Wert ist? Das Motto „Der Zeit ihre Kunst, der Kunst ihre Freiheit“, das am Eingang der Secession prangt, gilt nicht überall. So wurde der chinesische Schriftsteller Liao Yiwu für ein regimekritisches Gedicht eingesperrt. Er ist Ehrengast des Festivals Literatur im Nebel, das im Frühjahr 2021 geplant ist und um das sich das nächste Special dreht. Dazu die Frage an Sie:

Wie frei ist die Kunst heute?

Schicken Sie uns bis 8. Jänner 2021 Ihre Antworten, Gedanken, Ideen – Texte, Fotos, Zeichnungen, was Sie mögen. Entweder per Post (Redaktion morgen, Julius-Raab-Promenade 37, 3100 St. Pölten) oder per Mail an: redaktion@morgen.at. In der nächsten Ausgabe publizieren wir die Einsendungen auszugsweise in unserem Leserforum. Jede erhält ein Exemplar von Liao Yiwus Buch „Herr Wang, der Mann, der vor den Panzern stand“ (solange der Vorrat reicht).